Fuschlsee Gravel Abenteuer

DayTrip

Distance

70km

Unpaved

47 %

Difficulty

5 /10

Rideable

100 %

Total Ascent

1820m

Surface

Gravel

Max Riese

19 09 2022

Der Fuschlsee bietet uns einige der schönsten Panoramen. Das azurblaue Wasser, der Blick auf den Schober, ausgezeichnete Straßen und jetzt auch eine wirklich anspruchsvolle Runde für Gravelbikes. Ein echtes Abenteuer wartet hier auf euch!

Route Description

Radabenteuer mit Start am Fuschlsee

Unsere Graveltour starten wir im charmanten Fuschl am See. Ihr könnt mit dem Rad, Bus oder Auto anreisen. Von der wunderschönen Strandpromenade in Fuschl am See rollen wir langsam aus dem Ort raus, vorbei am RedBull HQ. Der weltberühmte Konzern hat hier ein beeindruckendes Gebäude mit einem See an seiner Front errichtet.

Eine Fahrt mit dem Gravelbike entlang der Strandpromenade in Fuschl am See ist wunderschön.
Der Blick auf das azurblaue Wasser des Fuschlsees ist ein Highlight für Gravelbiker.

Ein Genussradltrip zur Schafbachalm

Gleich hinter dem Gebäude biegen wir links ab und kommen zur ersten richtigen Herausforderung des Tages: Dem Perfalleck. Im Schnitt 12% und maximal 20% steil. Aber nicht besonders lang. Der Wald entlang unserer Route bietet uns ein wenig Schatten und schon bald haben wir es geschafft. An der Rückseite fliegen wir förmlich die noch steilere Straße hinunter. Haltet euch hier zurück, die Strasse ist eng und hat ein paar gemeine Kurven!

Das Peralleck ist ein steiler Straßenanstieg in der Nähe von Fuschl am See, aber es lohnt sich.

Unten angekommen, biegen wir nach links Richtung Tiefbrunnau ab. Wir folgen der Straße und biegen schon bald rechts auf eine Forststraße ab. Ihr seht eine rote Markierung für die “Fuschlsee Regionsrunde", der wir während unserer Graveltour immer folgen können. Der jetzt folgende Abschnitt auf feinstem Gravel führt uns auf einem schönen Anstieg hinauf zur Schafbachalm.

Die Schafbachalm ist ein Paradies für Gravelbiker und liegt in der Nähe von Fuschl am See.

Dort oben wartet auf uns ein traumhaftes Bergpanorama mit einer grünen Almwiese, eingerahmt von Wäldern im Vordergrund und den Bergen im Hintergrund. Mittendrin stehen die kleinen Holzhütten der Almen. Einen Fischteich werdet ihr hier auch sehen. In der Schafbachalm kann man übrigens auch edel übernachten. Gleich nebenan in der Hatzenalm könnt ihr euch kulinarisch, traditionell verwöhnen lassen.

Die Abfahrt von der Hatzenalm ist schnell und macht Spaß. Perfekt für Gravelbikes.

Am Weg zum Faistenauer Hintersee

Nun geht es aber wieder weiter und auch schon wieder bergab. Eine schnelle Gravel Abfahrt mit Kurven, die euch herausfordern werden. Nicht zu schnell. Sonst verpasst ihr dieses herrliche Panorama und den genialen Blick auf den Faistenauer Schafberg. Unten angekommen, dürfen wir der Straße nicht zu weit folgen. Während die Forststraße weiter nach unten führt, müssen wir scharf nach rechts abbiegen.

Fantastische Aussicht auf den Hintersee bei Faistenau von den Schotterstraßen oberhalb des Sees.
Die kurvenreiche Gravelstrecke oberhalb von Hintersee bei Faistenau ist ein Traum für Gravelbiker.

Auf geht’s nach Ebenau

Noch einmal fahren wir bergauf, zuerst durch den Wald, dann öffnet sich dieser, um uns ein paar wunderschöne Ausblicke in Richtung Hintersee zu bieten. Der Höhenweg schlängelt sich oberhalb des Hintersees wie eine Achterbahn hinauf und schon bald genießen wir eine lange Abfahrt und kommen direkt am Faistenauer Hintersee heraus.
Hier folgen wir dem Weg an der Rückseite des Sees. Ihr braucht auch nicht von eurem Gravelbike absteigen, denn die Strecke ist für Radfahrer freigegeben, die Vorderseite überlassen wir den Wanderern. 😉

Jiri Novak genießt das Gebiet um den Fuschlsee. Er sagt, es ist perfekt für Gravelbikes.

Die Mühlen am Weg nach Koppl

Wir erhaschen ein paar wunderschöne Blicke auf den See und einen Weg unweit vom Wasser. Ein wenig müssen wir auf die Wanderer hier aufpassen, rast also nicht zu wild. 😜
Über eine wunderschöne (aber manchmal rutschige) Holzbrücke kommen wir auf einen Parkplatz und folgen der Straße durch den Ort Hintersee. Wir kommen für ein kurzes Stück auf die Hauptstrasse und biegen auf einen kleinen Gravelanstieg Richtung Faistenau ab. Wir folgen dem Radweg Richtung Ebenau. Ein schöner Mix aus schmalen Straßen und Schotterwegen erwartet uns dort.

Jiri Novak füllt seine Bidons in einer Mühle in Ebenau während einer Feierabendschotterfahrt auf.

In Ebenau fahren wir weiter auf Schotter in Richtung Koppl. Unsere Graveltour führt uns an der Pertillmühle vorbei und einen steilen Anstieg hinauf. Die Anstrengung ist in dieser Landschaft kaum bemerkbar. In Koppl überqueren wir die Bundesstraße und schlängeln uns geschickt über schmale Strassen und Wege durch das Hinterland Richtung Hof. Hier fahren wir geschwind Richtung Fuschlsee.

Die Pertillmühle ist eine der ältesten in der Region und bietet tolle Gravelwege für Radfahrer.

Abschluss unseres Schottererlebnisses am Fuschlsee

Ein paar Blicke auf das berühmte Hofer Strandbad mit seinem langen Steg können wir erhaschen, dann verschwinden wir schon wieder auf einem schmalen Anstieg auf Asphalt. Schließlich führt uns unsere Tour zur Hundsmarktmühle. Ganz durch sind wir mit unserer Graveltour durch die Fuschlsee Region aber noch nicht. Es geht noch ein Stück bergauf, entlang einer wunderschönen, schmalen Straße durch den Wald. Plötzlich reißt der Wald auf, und wir erhalten einen genialen Ausblick auf den Fuschlsee. Nun genießen wir die Abfahrt zum See. Unten an der Strandpromenade mit perfektem Ausblick auf den See können wir uns über die geniale Runde, die wir gerade mit unserem Gravelbike gefahren sind, austauschen.

Der Weg von der Hundmarktmühle hinunter nach Fuschl am See ist landschaftlich sehr reizvoll und ein Muss. Auch mit dem Gravelbike.

The Route On komoot