komoot Women's Weekender Serie

Das Bikepacking Abenteuer ruft – eine Einladung für Frauen, nicht-binäre Personen und Transmenschen.

Photos By

komoot Pia-Sophie Nowak

Und schon wieder ein Artikel über ein Bikepacking event ausschliesslich für Frauen, nicht-binäre Personen und Transmenschen. Komoot stärkt sein Engagement und macht direkt eine Women’s Weekender Serie! Ein wichtiger Schritt und es ist für uns alle gut, dass wir so viele Nachrichten über mehr inklusive Events lesen können.

Die komoot Women's Weekender Serie schafft ein tolles Bikepacking Format für Frauen, nicht-binäre Personen und Transmenschen

Bikepacking ist für alle da!

Bikepacking ist der neue Trend! Befeuert durch Ultradistanz Rennen und die Gravelbikes, die oft schon direkt mit Bikepacking in Verbindung gebracht werden, boomt der Sport. Auch komoot hat dies erkannt und reagiert auf die ständig wachsende Zahl an Bikepacking Touren auf der Plattform. Immer mehr RadfahrerInnen möchten eine mehrtägige Reise mit dem Fahrrad unternehmen und ihre eigenen Abenteuer erleben. Selbstverständlich auch Frauen, nicht-binäre Personen und Transmenschen.
Warum ist das so wichtig? Ganz einfach: Ein Fahrrad ist eines der simpelsten Werkzeuge um deinen Alltag zu verlassen, aber auch um ihn einfacher zu machen. In der Theorie sollte ein Fahrrad günstig und für jeden, unabhängig seines Geschlechts, seiner Hautfarbe oder seiner sexuellen Orientierung, etc., zugänglich sein. In der Praxis ist das leider (noch) anders und das Engagement von Marken wie komoot und vieler MarkenbotschafterInnen reisst gerade das Ruder herum. Das ist gut für uns alle! Denn je größer unsere community, desto mehr Infrastruktur und Aufmerksamkeit bekommen wir für unseren Sport und die infrastrukturelle Veränderung im Zuge des Klimawandels. Und davon abgesehen: Es ist einfach das richtige sich für Gleichberechtigung einzusetzen und als Gesellschaft hätten wir diese sowieso schon viel früher erreichen sollen. Wir sind ja nicht mehr im Mittelalter. 😉

Beim bikepacken müssen die RadfahrerInnen alles selber mitnehmen und sich auch selbst um ihr Fahrrad kümmern.

Die Women’s Weekender Serie hilft beim Einstieg

Exklusive Events für Frauen, nicht-binäre Personen und Transmenschen helfen, indem sie einen “Safe Space” erschaffen. Eine Umgebung in der man egal auf welchen Level man sich befindet eine sichere und inklusive Umgebung vorfindet. Unter gleichgesinnten und ohne Druck fällt der Einstieg leichter. Die TeilnehmerInnen können hier Erfahrung und Selbstvertrauen finden und wir können sie hoffentlich schon sehr bald bei viel mehr Bikepacking Events begrüssen. Das Format feiert große Erfolge und ist in seiner Art einzigartig!

Die TeilnehmerInnen der Women's Weekender Serie unterstützen sich gegenseitig für ein Tolles Erlebnis.

Aller Anfang ist schwer. Die komoot Women’s Weekender Events machen es einfach, neue Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Sei es der Weg vor dir, ein Camp für den Abend zu finden oder sicherzustellen, dass du genug zu Essen hast. Es macht immer Spaß, draußen zu sein, aber noch so viel mehr, gemeinsam mit anderen. Du teilst die Route, die Orte und die gemeinsame Zeit auf dem Rad, gemeinsame Geschichten und Mahlzeiten, sowie einander zu helfen. Sei die beste Version deiner Selbst – mutig, fähig und lebensfroh.

Berichtet die Community Managerin Isabell Riffel.

Die Taunus Teaser Bikepacking Route hat einiges zu bieten!

The Women All Ride führten die TeilnehmerInnen über den “Taunus Bikepacking Teaser”

Gemeinsam mit The Women All Ride (TWAR) und Taunus Bikepacking lädt komoot zu diesem Abenteuer ein. Das Kollektiv TWAR setzt sich dafür ein, dass Frauen, nicht-binäre Personen und Transmenschen in der Fahrradwelt gleichberechtigt vertreten sind und eine positive, gleichberechtigte mediale Aufmerksamkeit erhalten, sowie mit all ihren Stärken und Kompetenzen zu Wort kommen. An der Seite von komoot ist das Kollektiv somit ein starker Partner in der Mission, Abenteuer für alle zugänglich zu machen.

Jesko Woerthern ist das Mastermind hinter der Taunus Bikepacking Route und hat es sich nicht nehmen lassen die TeilnehmerInnen des Women's Weekender kräftig zu unterstützen

Die Kurzversion der offiziellen Taunus Bikepacking Route bietet dafür die ideale Kulisse: Eine überraschend abgelegene Gegend, die in der Nähe der pulsierenden Stadt Frankfurt liegt und daher mit allen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen ist. Das Event liefert den Beweis, dass Abenteuer überall zu finden sind. Die abwechslungsreiche Strecke führt die Gruppe auf eine unvergessliche Reise in das Herz dieser fast vergessenen Region, in der man verträumte Dörfer unter mittelalterlichen Burgen und sogar Überreste des Römischen Reiches finden kann. Schutzhütten und Campingplätze sind entlang der Route immer zu finden. Die Tour ist für alle mit Bikepacking- oder Overnighter-Erfahrung geeignet. Genauso kommen aber auch diejenigen zum Zug, die in einer Gruppe von Gleichgesinnten ihr erstes Mehrtagesabenteuer wagen wollen. Und für diejenigen, die die Abenteuerlust nun so richtig gepackt hat, wartet im Juni 2023 bereits die nächste Ausgabe des offiziellen Taunus Bikepacking Events.

Der Taunus bietet viele schöne Pausengelegenheiten und Naturspektakel, direkt in der nähe von Frankfurt. Perfekt fürs Bikepacken!

Infos zur Route

  • TWAR x komoot Women’s Weekender - Taunus Teaser Edition: 25. bis 28. August 2022
  • Route: TWAR x komoot Women’s Weekender - Taunus Teaser Edition
  • Vollständige Route: 333 Kilometer (Höhenmeter: 6.000m)
  • Gelände: Schotter- & Forstwege / Singletrails / Asphalt
  • Vier vorgeschlagene Etappen, die jeweils an einem Campingplatz enden. Die Teilnehmerinnen sind nicht an die Etappen gebunden, aber diese Etappen bieten die Sicherheit eines möglichen Schlafplatzes am Ende jeder Etappe.
  • Die Strecke ist für Gravel- und Mountainbikes geeignet.

Beim TWAR x Komoot Womens Weekender überwinden die Teilnehmerinnen gemeinsam all Hürden.

Gemeinsam sind wir stark - was klingt wie eine hohle Phrase auf dem Teebeutel, bekommt auf einmal Bedeutung, wenn man selbst die Erfahrung macht. Die Tage waren mit einigen Herausforderungen für uns gespickt: Stürze, gebrochener Gepäckträger, Insektenstich, Erkältung, anspruchsvolle Streckenabschnitte - aber wir sind immer weiter gefahren. Und dieses Gefühl der Unbesiegbarkeit nimmt jede für sich mit. Jede von uns hat ihre eigenen Stärken und Fähigkeiten, die uns als Gruppe bereichert haben. Wir haben gemeinsam geschwitzt und gelacht, die schönen Ausblicke genossen und am Berg gelitten; immer mit der Gewissheit, dass wir‘s gemeinsam zu Ende fahren. Das war schön.

Jennifer, Teilnehmerin TWAR X komoot Women’s Weekender

Die Gravelautobahnen der Taunus bikepacking route

Wir sind gespannt darauf, über noch viele weitere Women’s Weekender zu berichten und erfreut darüber, dass ein wenig frischer Wind in den “angestaubten” Radsport kommt. Wo sollte der nächste Women’s Weekender stattfinden? Fehlt noch etwas und sollte das Format erweitert werden? Wir freuen uns über euer Feedback!